Ein “Grias Di” und “Hallo” auf meinem Blog!


Nukka from Ridaldundaga (2017) – Kitaro (10.09.2004 bis 08.08.2016) – Anka (15.01.2004 bis 10.11.2014)

Nachdem ich vor einiger Zeit dem Antisozial-Unikum Facebook den Rücken kehren wollte, weil mir der dort überwiegend vorherrschende Gruppenzwang der da ausgeübt wird mißfällt und ich mich dem kollektiven Gutmenschenbewusstsein nicht weiter ausliefern wollte, habe ich mir hier meinen Blog geschaffen den ich als Ventil betrachte, ohne gleich – im Gegensatz zu Facebook – in die Maschinerie der intoleranten Toleranzterroristen zu geraten. So der Plan. Hat aber nicht ganz geklappt. Bedingt durch die Administration einiger Gemeinschaften (Longtrailhikers – Austria, AMCSFÖ, Fluglärmhölle Kapellerfeld, etc.), musste ich dann aber leider doch weiterhin aktiv auf dieser Verdummungsplattform bleiben.

Das hier ist mein persönlicher Blog. Hier tobe ich mich aus wie ich will, und nicht wie es meiner Umwelt, diversen Sprachpolizisten oder diversen Kritikern (von denen ich jede Menge habe) passt. Die Inhalte sind bunt gemischt, manchmal auch sehr kritisch und teils absichtlich provozierend, und ich nehme mir sicher kein Blatt vor den Mund. Ich bin der Meinung, dass in heutigen Zeiten grundsätzlich alles hinterfragt werden soll und muss. So zeige ich auch Dinge auf, die so wie sie sind, meiner Meinung nach nicht in Ordnung erscheinen oder eben nicht akzeptabel sind. Ich gehe manchmal bewusst schwer ans Limit, aber Ihr werdet auch viel Interessantes erfahren. Nehmt es aber keinesfalls persönlich! Sollte sich durch meine Beiträge jemand direkt angesprochen fühlen, dann ist mir das aber genauso egal.

Wie es in der modernen digitalen Welt eben ist, schleichen sich natürlich auch jene hier in meinem Blog herum, denen ich in Facebook keine Plattform mehr gegen mich gebe. Genauso wenig wie in diversen Foren. Blöd dass sie hier halt keine Kommentare ablassen können, die andere zu Gesicht bekommen weil ich mir aussuche, was ich freischalte und was nicht. Aber ich muss eine wirklich sehr interessante Person sein, wenn man mir dauernd nachstellt und meine Beiträge studiert, die man dann in den Volksverdummungsplattformen der Datenkraken wie “Sssakkabörg” und Co zerlegen will. Ich frage mich immer wieder, warum meine ohnehin uninteressanten Beiträge oder meine persönlichen Ansichten überhaupt diskutiert werden. Wenn mich jemand nicht interessiert, dann lasse ich ihn links liegen und kümmere mich nicht um ihn. Punkt. Anscheinend kann ein bestimmter Kreis von neugierigen Provokateuren dies nicht lassen. Mir ists egal, weil mir das was andere über mich denken am A…. vorbei geht.

Was ich hier auch nicht brauche sind Spammer oder Leute die wertlose Kommentare abgeben wollen weil sie eben nicht meiner Meinung sind. An diese sei gerichtet: Es steht Euch ja frei, diesen Blog nicht zu besuchen und meine Beiträge auch nicht zu lesen! Niemand wird von mir dazu gezwungen. Und es gibt bei uns etwas, dass man Meinungsfreiheit nennt! Ich bin übrigens ein erklärter Gegner des Wortes “Toleranz” weil es von “erdulden” kommt, und ich erdulde grundsätzlich gar nichts! Ich kann gerne etwas akzeptieren, so wie andere Meinungen, aber erdulden sprich tolerieren … werde ich sicher gar nichts.

Wir haben ja seit einiger Zeit wieder Familienzuwachs: “Nukka from Ridaldundaga”, eine Alaskan Malamute Hündin. Nach über einem Jahr ohne Hund, ist wieder Leben ins Haus eingekehrt. Sie ist ein reines Energiebündel aus dem Norden. Die Kleine hält uns nun auf Trab, und Ihr findet ihre Geschichte in “Nukkas Buch“. Sie hat auch eine eigene Fotogalerie bekommen, zu finden unter “Meine Fotos”, oben im Auswahlmenü.

Meine private statische Webseite findet Ihr weiterhin unter www.veigl.net:

 

Jetzt wünsche ich Euch noch viel Spaß beim Stöbern und Lesen …

Meine leider verstorbene Hündin "Anka" und ich (2014)
Christian (und meine mir immer treu gewesene “Anka”)
Fehler die Ihr auf meinen Seiten oder in den Beiträgen findet, die dürft Ihr ruhig behalten, sie sind kostenlos. Mir geht’s um den Inhalt und die Problematiken die ich weitergeben oder darauf hinweisen möchte, und werde daher nicht immer jeden einzelnen Satz Korrekturlesen.
Übrigens gilt hier für alle Fotos & Grafiken: Sie unterliegen meinem Copyright, und sind auch mein Eigentum, außer sie sind anderweitig markiert! Genauso wie sämtliche Fotorechte. Wer ein Bild verwenden möchte (egal ob privat oder kommerziell) hat mich vorher anzuschreiben (office.veigl@aon.at) und um Erlaubnis zu fragen! Ansonsten kann eine Abmahnung ins Haus flattern, und Ihr wisst, diese fallen meist nicht billig aus …

 

Direkt zu den neuesten Beiträgen von mir geht es gleich hier:

Das war Burning feet 2018

Das war Burning feet 2018   Ein langes Wochenende ist zu Ende. Nach wochenlangen Vorbereitungen (immerhin liegt die Vorlaufzeit für korrekt angemeldete Events bei ca. 10 Wochen), ging “Burning feet 2018”, der von mir schon zum 6. Male durchgeführte Großengersdorfer Hundewandermarathon, problemlos über die Bühne.     Alle Teilnehmer und Hunde kamen unverletzt und in …

weiterlesen

Nuk’s erstes Trailrocking auf 21km Wegstrecke

Nuk’s erstes Trailrocking auf 21km Wegstrecke 3. April 2018, 7:30 Uhr. Es schien ein schöner Tag zu werden. Morgenkaffee reingekippt, angezogen, Nukka fertig gemacht, ein Blick auf das Thermometer: 5 Grad+. Wir machten unsere tägliche Gassirunde. Unsere mittlerweile “Große” hat Energien in ihr, die mittlerweile in ihrer Flegelphase nur schwer zu zügeln sind. Als ich …

weiterlesen

Der alte Hund

Der alte Hund Leider durften meine beiden vorherigen Weggefährten nicht wirklich “alt” werden, aber diese Zeilen erinnern doch sehr an viel selbst Erlebtes.  Kitaro & Anka 2006 Anka 2014 und Kitaro 2016   Erinnerst Du Dich? Eben noch ist der acht bis zwölf Wochen alte Welpe durch Deine Wohnung galoppiert, war als Einjähriger der Schrecken …

weiterlesen

Was ist in Euren Augen Kälte??

Was ist in Euren Augen Kälte??   +10°C Die Bewohner von Kapellerfeld drehen die Heizung ab. Sie pflanzen Blumen. +5°C Die Kapellerfelder nehmen ein Sonnenbad, falls die Sonne noch über den Horizont steigt. +2°C Italienische Autos springen nicht mehr an. 0°C Destilliertes Wasser gefriert. -1°C Der Atem wird sichtbar. Zeit, einen Mittelmeerurlaub zu planen. Die …

weiterlesen

Pedigree or no pedigree, that’s the question …

Pedigree or no pedigree, that’s the question … (Zuchtpapiere oder nicht, das ist die große Frage …) Dieser Artikel ist KEINE Zustimmung zur “Hinterhofzucht” oder dem Tun der sogenannten “Vermehrer”! Aber er soll zum Nachdenken anregen und er soll auch ein wenig provozieren. Es wird sicherlich jeder Leser oder Leserin was anderes hinein interpretieren oder …

weiterlesen

Warum Nordische an die Leine gehören …

Da ich selbst immer wieder alle aufrufe, ihre Nordischen an der Leine zu halten weil sie eben unberechenbar sind und der Jagdtrieb IMMER irgendwann einmal durchbricht, hier eine wirklich berührende Geschichte über den tragischen Verlust eines Huskies, und wie schnell es eigentlich gehen kann … Mit freundlicher Genehmigung von Margot Kuhr hier in meinen Blog …

weiterlesen

Das Buch “Nukka” (Oder: Ein Alaskan Malamute zwischen Pubertät und Flegelphase – Teil 2!)

Das Buch “Nukka” (Oder: Ein Alaskan Malamute zwischen Pubertät und Flegelphase – Teil 2!) Nukka ist nun schon 4 Monate bei uns. Sie ist ein Prachtmädchen geworden. Hier geht’s mit Teil 5 ihrer Geschichte weiter … Für alle, die diese Seite von Nukkas Buch schon kennen, hier geht’s gleich weiter zu den anderen Seiten: Hier kommt …

weiterlesen

Anruf eines Hundebesitzers bei seiner Hundetrainerin …

Anruf eines Hundebesitzers bei seiner Hundetrainerin …   Besitzer: Gruber. Schönen guten Tag, Frau Klein. Hundetrainerin: Tach, Herr Gruber. Na, wie macht sich Ihr Balthasar? Kommen Sie voran? Besitzer: Deswegen rufe ich an. Balthasar hat sich in meine Wade verbissen und schüttelt sie. Hundetrainerin: Oh. Das ist ein Rückschritt. Aber wir wussten ja, dass das …

weiterlesen

Das Buch “Nukka” (Oder: Ein Alaskan Malamute zwischen Pubertät und Flegelphase – Teil 1!)

Das Buch “Nukka” (Oder: Ein Alaskan Malamute zwischen Pubertät und Flegelphase – Teil 1!) Nukka ist nun schon 3 Monate bei uns. Sie hat sich bisher echt gut entwickelt. Hier geht’s mit Teil 4 ihrer Geschichte weiter … Für alle, die diese Seite von Nukkas Buch schon kennen, hier geht’s gleich weiter zu den anderen Seiten: Hier kommt …

weiterlesen

2017 – Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen

2017 – Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen 2017 – Ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen … geht nun langsam zu Ende. So wie alle vorherigen Jahre halt auch, und trotzdem war heuer vieles anders. Ich habe wieder viele neue Freunde gewonnen und schätzen gelernt, aber auch einige aus meiner persönlichen Freundesliste (nicht …

weiterlesen